Sie sind hier

Startseite » Schriften » Der vollkommene Büttner oder Küfer » 1. Abschnitt, vom Faßmachen.

Fünf und vierzigste Aufgabe. Auf diesen Visirriemen die Maaße bis zu einem Eymer zu tragen.

Der folgende Teil stammt aus der 5. Auflage:

Es mache ein geschickter Büttner ein wohl proporzionirten Fäßchen, welches ein accurates Maas seines Ortes hält, wie vorher von dem eymerichen Faß gesagt ist. Hat man dieses, so wird damit auf eben die Art verfahren, wie mit dem eymerichen Faß: Man meße von der Mitte des Spundlochs über das Fäßchen, der Länge der Dauben nach hinüber, den Boden hinab bis zur Gargel, dieses Maas trage man auf eine gerade Linie auf einem Maasstabe, theile dieses in 1000. Theile wie oben in der 44. Aufgabe gesagt ist. Bezeichnet das erste Maas von dem Strich A auf dem Riemen mit 1 Maas. Nehmt vom Maasstabe 259 Theile, tragt solche vom Strich 1 Maas weiter und verfahrt wie kurz zuvor vom Eymer gesagt ist, bis hin zu dem Strich des ersten Eymers, so ist geschehen, was ihr verlangt.