Sie sind hier

Startseite » MITTEILUNGEN » MITTEILUNGEN Folge 6 (1991) » Kantatentexte

Evangelisches Zion, Am dritten Sonntage nach Ostern Jubilate. Dictum Tobia 3.23. (1774)

Evangelisches Zion,
Am dritten Sonntage nach Ostern
Jubilate.
Dictum Tobia 3.23.26

    

                            Von 8. Stimmen
                            2. Violinen
                            1. Viola
                            S. A. T. B.27 und
                            Orgel
                            zusammengesetzt
                            von
                            Joh: Heinrich Zang
                            in
                            Maynstockheim.

 

d. 7. 2br. 74.28

 

Chor.

Nach dem Ungewitter läßest du die Sonne wieder scheinen, und nach dem Heulen und Weinen überschüttest du uns mit Freuden. Deinem Namen sey ewiglich Ehre und Lob, du Gott Israel.

Recit: Basso

Eh' Joseph steigt auf der Egypter Thron muß er zuvor den schwarzen Kerker sehen. Eh' David kommt zu der verheißnen Kron, muß er mit Schmach im Elend gehen. Hiskias wird, erst nach der Sterbens Noth, befreyt vom Tod.

 

Aria Tenore allegro non tanto.

Die Zeit ist noch nicht da, daß Zion triumphieret, da ihrer Kinder Hand ein güldner Palmzweig zieret. Sie sind noch nicht gekrönt, sie werden noch vom Feind gequälet und verhöhnt.

Soprano Solo. arioso. Violini Stoccato.

Die stille SabbathsFeyr ist noch nicht angebrochen für Gottes werthes Volk, ihr Blut ist noch gar ungerochen. Man sieht die Arche noch auf Ararath nicht stehen: Die Fluth will, wie es scheint, noch nicht vergehen, sie wächst, sie wächst und dürft noch manches Leid dem Noah machen mit den seinen: Vor Lachen gehet her das Weinen.

 

Aria Alto.

Nach Weinen hören wir die Sabbaths Lieder schallen und nach dem Heulen muß das Trübsals Wasser fallen. Nach Trauren29 erben wir das Land das uns alsdann den güldnen Stand der Freuden dort wird schenken, wo uns kein Leiden mehr wird kränken.

Chor.

Die Ernde rückt herbey der Streit geht nun zu Ende: Man singt, Victoria und streckt aus Haupt und Hände mit frohem Jubelschall und sagt schon überall, daß wir nach Gottes Rathe bald singen Jubilate! Jubilate!

  • 26. Tobia = Tobias
  • 27. S.A.T.B = Sopran, Alt, Tenor, Bass
  • 28. d. 7. 2br. 74 = den 7. Dezember 1774
  • 29. Trauren = trauern