Sie sind hier

Startseite » Schriften » Der vollkommene Orgelmacher » Zweyter Abschnitt

Von der Orgelprobe.

Bei der Prüfung eines neuen, oder gänzlich reparirten Orgelwerks, wird nicht nur ein geschickter Organist, der solche mit Händen und Füßen recht durch arbeiten kann, um zu sehen ob nichts stockt oder hängen bleibt, sondern auch und besonders eine genaue Kenntniß der innern Struktur erfordert. Hievon haben verschiedene Männer, als Werkmeister, Mattheson, M. Jakob Adlung und andere mehr geschrieben, deren Werke aber selten zu haben sind.

Viele Herrschaften, Gemeinden und so gar Organisten, wähnen, daß wenn man während des Spielens, aus dem Manual und Pedal keinen Fehler spühre, und die Orgel von aussen ein gutes Ansehen habe, es sey damit alles geschehen, was zur Orgelvisitation gehöre, allein aus den folgenden §. §. wird man eine nähere Belehrung erlangen, daher ich auf nachstehende Punkte aufmerksam machen will.