Sie sind hier

Startseite » Schriften » Der vollkommene Orgelmacher » Zweyter Abschnitt

§. 5. Von dem Akkord und Riß der über die zu probirende Orgel gemacht worden.

1.) Laße man sich den Akkord und Riß geben nach solchem sehe man:

2.) Ob die Claviere so gearbeitet und mit so viel Tasten gemacht sind, als bedungen worden?

3.) Ob das Pedal mit so viel Tasten gemacht ist, als bedungen worden, und ob die Claves nicht zu kurz, daß man mit beyden Füßen hintereinander wegtretten kan.

4.) Ob alle benannte Register und Züge da sind, wie sie bedungen worden?

5.) Ob vornen im Gesichte die Pfeifen von dem Loth des Zinnes sind, wie Sie bedungen worden ?

6.) Ob die Orgel vollkommen nach dem Riß gemacht, mit ihren Feldern und Thürmen? Ein Feld besteht aus einer Reihe von 6, 7, 8 Pfeifen in gerader Linie. Ein Thurm aber mit seinen Pfeifen ist rund oder eckigt und vornen zugespitzt.

7.) Ob das bedungene Schnitzwerk da ist?

8.) Ob das Clavier nicht zu weit im Griffe ist, und so auch ob man das Pedal mit beyden Füssen, die beyden äusersten erlangen kan?

9.) Ob das Gehäuse so gebauet ist, daß man beym Stimmen zu allen Pfeifen kommen kan? wobey die grösern Pfeifen immer vornen, und die kleinern rückwärts stehen müßen.

10.) Ob die Bälge in gehöriger Anzahl da sind, und wie lang und breit solche bedungen sind?

11.) Ob jede Taste im Manual so schwer wie die andre zu drucken ist? denn höchstens 1/4 Pfund muß jebe Taste nieder drucken.

12 ) Ob die Pedalklaves nicht zu schwer zu tretten sind? so daß man mit dem Fuß einen Streif machen kan. Ein Streif ist aber wenn ich mit dem linken Fuß vom großen C bis zum folgenden c hinüberstreiche, daß sich alle Töne hören laßen, und also auch mit dem rechten Fuß vom hohen c herab eine Octave, und so auch rückwärts.

13.) Ob die Töne im Manual und Pedal geschwinde ansprechen? das man durch das Schnellen erfahren kan, wenn man nur auf jede Taste tippet.

14.) Ob irgend die Tasten sich im Anfang schwer bewegen laßen, und doch gleich wieder nieder fallen? Daran die Kürze der Federn oder eine üble Einrichtung an der Wellatur Schuld ist.

15.) Ob die Pfeifen jener Register die von Zinn und Metall bedungen sind, alle davon gemacht, und keine hölzernen Pfeifen dafür eingesetzt sind?