Sie sind hier

Startseite » Schriften » Der vollkommene Orgelmacher » Anhang

2.) Disposition einer Orgel in Hamburg.

1. Disposition.

Der im Jahr 1762, in Hamburg in die dortige Michaeliskirche neu erbauten Orgel von 60 klingenden Registern, in Kammerton stehend.

Hauptwerk.

1. Principal 16 Fuß, von englischen Zinn im Gesicht, polirt.
2. Octava 8 Fuß, engl. Zinn, von f bis f‘‘‘ doppelt.
3. Octava 4 Fuß, engl. Zinn.
4. Octava 2 Fuß, engl. Zinn.
5. Quinta 6 Fuß offen, engl. Zinn.
6. Sesqialtera 2 fach, engl. Zinn.
7. Scharf 1 ½ Fuß 5 fach, engl. Zinn.
8. Mixtur 2 Fuß 8 fach, engl. Zinn.
9. Naßat 3 Fuß, von Metall.
10. Quintatön 16 Fuß, Metall.
11. Cornett 5 fach, durchs halbe Klavier, engl. Zinn.
12. Gemshorn 8 Fuß, Metall.
13. Viol di Gamba 8 Fuß, engl. Zinn.
14. Gedackt 8 Fuß, Metall.
15. Gemshorn 4 Fuß, Metall.
16. Trompet 16 Fuß, engl. Zinn.
17. Trompet 8 Fuß, engl. Zinn.

Oberwerk.

18. Prinzipal 8 Fuß, engl. Zinn im Gesicht, polirt, von g bis f‘‘‘ doppelt.
19. Octava 4 Fuß, engl. Zinn.
20. Octava 2 Fuß , engl. Zinn.
21. Quinta 3 Fuß, engl. Zinn.
22. Cimbel 1 ½ Fuß 5 fach, engl. Zinn.
23. Bordun 16 Fuß, Metall.
24. Spitzflöte 8 Fuß, Metall.
25. Qunitatön 8 Fuß, Metall.
26. Spitzflöte 4 Fuß , Metall.
27. Unda maris, engl. Zinn, durchs halbe Klavier.
28. Rauschpfeife 2 fach, engl. Zinn.
29. Trompet 8 Fuß engl. Zinn von g bis f‘‘‘ doppelt.
30. Vox humana 8 Fuß, Zinn.
31. Echo durchs halbe Klavier 5 fach.

In der Brust.

32. Prinzipal 8 Fuß, engl. Zinn, von a bis f‘‘‘ doppelt im Gesicht, polirt.
33. Octava 4 Fuß, engl. Zinn.
34. Octava 2 Fuß, engl. Zinn.
35. Quinta 1 ½ Fuß, engl. Zinn.
36. Tertia 2 Fuß, engl. Zinn.
37. Cimbel 5 fach, engl. Zinn.
38. Rauschpfeife 3 fach, engl. Zinn.
39. Naßat 3 Fuß, Metall.
40. Kleingedackt 8 Fuß, Metall.
41. Rohrflöte 16 Fuß Metall.
42. Flautraverso 8 Fuß von c‘ bis f‘‘‘ als würkliche Traversen, von großen C bis c‘, von Metall.
43. Rohrflöte 4 Fuß, Metall.
44. Sifflöte 1 Fuß, engl. Zinn.
45. Rohrflöte 8 Fuß, Metall.
46. Schalmeye, Chalummeau 8 Fuß, engl.Zinn.

Pedal.

47. Prinzipal 32 Fuß, engl. Zinn im Gesicht, polirt.
48. Prinzipal 16 Fuß.
49. Posaunbaß 32 Fuß, engl. Zinn.
50. Untersatz gedeckt 32 Fuß, von Holz, welcher
51. mit einem offenen Prinzipal von Holz, 16 Fuß begleitet.
52. Subbaß 16 Fuß.
53. Posaunbaß 16 Fuß, engl. Zinn.
54. Octava 8 Fuß, engl. Zinn.
55. Quinta 6 Fuß, offen.
56. Octava 4 Fuß, engl. Zinn.
57. Rohrquinta 12 Fuß, engl. Zinn.
58. Mixtur 3 Fuß 10 fach, engl. Ziim.
59. Trompet 8 Fuß, engl. Zinn.
60. Clarin 4 Fuß, engl. Zinn.

Die Nebenzüge sind:

1. Koppel zum Pedal und Manual.
2. Tremulant ins Manual.
3. Schwebung ins Oberwerk.
4. Ventil zum Manual.
5. Ventil zum Oberwerk.
6. Ventil zur Brust.
7. Ventil zum Pedal.
8. Cymbelstern.

Dieses Werk hat 10 Windladen und 10 Bälge. Das mittlere als Hauptmanual, steht vest. Das obere und untere Klavier wird etwas eingeschoben, wenn man alle 3 Klaviere zusammen spielen will. Schade daß uns der Orgelmacher nicht bekannt ist.