Zum Inhalt springen

1753 – 1759

(2) 1. Kind Margaretha Barbara * 21. 3. † 5. 7. 1753

Kindtaufen 1753

13.
Marg: Barbara Zangin, ein Töchterl. ward Hn. Heinrich Zang, dermaligen Cantor dahier und seiner ehel. Haus Frau Marg. gebohren d. 21. Mart. et die seq1 getaufft. Tauff-Pathin war Margaretha Barbara Hn. Johann Friedrich Sattes, Pechtolsheimischen Schultheißen ledige Tochter

Verstorbene 1753

22.
Marg: Barbara Zangin, ein Töchterl. Hn. Joh: Hein: Zangens Cantoris dahier starb d. 5. Jul. und wurde d. 6. darauf begraben aet. 3 M. 2 Wch.

(3) 2. Kind: Johann Conrad * 24. 2. 1755

Kindtaufen 1755

4.
Johann Conrad Zang ein Söhnl. ward Hn Heinrich Zang wohlverordneten Cantori dahier und sr.2 ehl. Haus Frau Margaretha gebohren d. 24. Febr. und die seq: getaufft. Tauff-Path war Hr. Johann Conrad Schneider wohlverordeter anspach. Schultheiß dahier
† Ao 1773

(4) 3. Kind: Johann Georg * 17. 12. 1759

Taufen Anno 1759

Mensis et Dies:((= Monat und Tag)
natus. Montags d. 17. ten Decembris, Mittags zwischen 11. und 12. Uhr
renatus.3 Dienstags d. 18. ten Decembr.
ob parentis, febri quarta na laborantis, morbum in aedibus privat.4)
Infantes:5 Johann Georg (†)
Parentes:6 Herr Johann Heinrich Zang, treuverdienter Cantor und Schul-Diener allhier, Conjux:7 Frau Anna Margaretha, eine gebohrne Balbiererin, nemlich des weyl. S. T. Herrn Amts- und Gerichts-Verwalters zu Fröhestockheim hinterlaßene jüngste Tochter.
Patrini:8 S. T. Herr Johann Georg Balbierer, Hochfreyherrl. Creilsheiml. wohlverordneter Amtmann zu Fröhstockheim und Rödelsee, als der Frau Kindbetterin leibl. jüngster Herr Bruder


Fußnoten:
  1. = und am folgenden Tag[]
  2. = seiner[]
  3. = wiedergeboren, d.h. getauft[]
  4. = wegen der Krankheit der Mutter (des Vaters), die (der) an Wechselfieber (eigentlich an viertägig wiederkehrendem Fieber) litt, im Hause privat[]
  5. = Spalte Kinder[]
  6. = Eltern[]
  7. = Ehefrau[]
  8. = Spalte Paten[]